Während dem Auf- und Abbau der Konsolen am Gebäude wurde aus Bauteilen des PERI UP Gerüstbaukastens ein Zugangsgerüst errichtet.

ONE by CA Immo
Frankfurt am Main, Deutschland

Projektdaten

  • Bau eines 190 m hohen Büro- und Hotelhochhauses mit 49 Stockwerken in der Mainmetropole Frankfurt.
  • Dreiecksförmige Auskragung im 33. Stockwerk in 125 m Höhe, das optisch an eine „1“ erinnert und dem Gebäude seinen Namen verleiht.
Projektkategorie
Hochhäuser und Türme
Projektbeteiligte
Kunde: HOCHTIEF Infrastructure GmbH Building, Frankfurt
Projektbetreuung

Projektrealisierung

Impressionen aus dem Projektablauf

  • Während dem Auf- und Abbau der Konsolen am Gebäude wurde aus Bauteilen des PERI UP Gerüstbaukastens ein Zugangsgerüst errichtet.

    Während dem Auf- und Abbau der Konsolen am Gebäude wurde aus Bauteilen des PERI UP Gerüstbaukastens ein Zugangsgerüst errichtet.

  • Die Auskragung in 125 m Höhe verleiht dem Wolkenkratzer sein markantes Aussehen und lässt ihn an eine „1” erinnern.

    Die Auskragung in 125 m Höhe verleiht dem Wolkenkratzer sein markantes Aussehen und lässt ihn an eine „1” erinnern.

  • Mithilfe eines Krans wurde die Unterstützungskonstruktion für die Auskragung in das 33. Stockwerk gehoben.

    Mithilfe eines Krans wurde die Unterstützungskonstruktion für die Auskragung in das 33. Stockwerk gehoben.

  • Der große, aber kleinteilig aufgeteilte Gebäudekern wurde mit Teilen des Selbstklettersystems ACS geschalt.

    Der große, aber kleinteilig aufgeteilte Gebäudekern wurde mit Teilen des Selbstklettersystems ACS geschalt.

  • Mit rund 190 m Höhe und 49 Stockwerken reiht sich das neue Büro- und Hotelhochhaus ONE by CA Immo in die Skyline der Mainmetropole Frankfurt ein.

    Mit rund 190 m Höhe und 49 Stockwerken reiht sich das neue Büro- und Hotelhochhaus ONE by CA Immo in die Skyline der Mainmetropole Frankfurt ein.

  • Eine der größten technischen Herausforderung beim Bau des neuen Towers stellte die Auskragung in rund 125 m Höhe dar.

    Eine der größten technischen Herausforderung beim Bau des neuen Towers stellte die Auskragung in rund 125 m Höhe dar.

  • Die projektspezifisch konzipierte Unterstützungskonstruktion bestand aus Kletterschienen des RCS Schienenklettersystems sowie Bauteilen des VARIOKIT Ingenieurbaukastens und des PERI UP Gerüstbaukastens.

    Die projektspezifisch konzipierte Unterstützungskonstruktion bestand aus Kletterschienen des RCS Schienenklettersystems sowie Bauteilen des VARIOKIT Ingenieurbaukastens und des PERI UP Gerüstbaukastens.

  • PERI Ingenieure unterstützten das Großprojekt mit individuellen Systemlösungen für sämtliche spezifischen Anforderungen.

    PERI Ingenieure unterstützten das Großprojekt mit individuellen Systemlösungen für sämtliche spezifischen Anforderungen.

Projektinformationen

Porträt von Hans-Peter Roth, Oberpolier bei HOCHTIEF Infrastructure GmbH Building, Frankfurt
Porträt von Hans-Peter Roth, Oberpolier bei HOCHTIEF Infrastructure GmbH Building, Frankfurt
Hans-Peter Roth
Oberpolier
Alle Elemente, die vormontiert werden können, wurden einsatzfertig auf die Baustelle geliefert. Nach der Montage der Klettersysteme ACS/RCS konnte die Schalung in kürzester Zeit komplettiert werden. Der technische Support durch PERI ist absolut hervorragend.

PERI Systeme im Einsatz

Finden Sie unsere Berater in Ihrer Nähe

Sie möchten mehr über unsere Schalungs- und Gerüstsysteme erfahren oder unsere Dienstleistungen für die Planung und Umsetzung Ihres Projekts in Anspruch nehmen?
Dann kontaktieren Sie uns – wir helfen Ihnen gerne weiter.

Zur Fachberatersuche
Während dem Auf- und Abbau der Konsolen am Gebäude wurde aus Bauteilen des PERI UP Gerüstbaukastens ein Zugangsgerüst errichtet.
Während dem Auf- und Abbau der Konsolen am Gebäude wurde aus Bauteilen des PERI UP Gerüstbaukastens ein Zugangsgerüst errichtet.
Aktuelles

Sie möchten mehr erfahren über unser Projekt?

Mehr Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung.