You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

02
Nov
15
Dez

Auswahltag für Flüchtlinge bei PERI in Weißenhorn

02. November 2016

Bei einem Bewerbertag bot PERI Flüchtlingen die Gelegenheit, die innovative Schalungs- und Gerüsttechnik aus Weißenhorn kennen zu lernen. Im Anschluss führten Ansprechpartner aus verschiedenen Fachabteilungen Bewerbungsgespräche mit den Interessenten.

Presse Set

02. November 2016
  • Pressebericht (de)
  • 2.070 Zeichen (ohne Leerzeichen)
  • 1 Pressebild
  • 11.9 MB
Presse Set herunterladen

PERI bringt Interessenten die Arbeit in deutschen Unternehmen näher

Für den 28. Oktober 2016 hatte PERI gemeinsam mit dem Personaldienstleister Randstad mehrere Flüchtlinge zu einem Bewerbertag nach Weißenhorn eingeladen. Einer umfangreichen Unternehmensvorstellung folgten Einzelinterviews, bei denen sich die Interessenten vorstellen und einen genauen Eindruck über mögliche Aufgaben gewinnen konnten. Ziel der Veranstaltung war es, den Bewerbern die Arbeit in einem deutschen, produzierenden Unternehmen näher zu bringen. Mit dem Angebot für ein Praktikum oder eine Ausbildung möchte man den Geflüchteten den Einstieg in ein Arbeitsverhältnis erleichtern.

Der Auswahltag in Weißenhorn fand in Zusammenarbeit mit dem Personaldienstleister Randstad statt – unterstützt von den Arbeitsagenturen Ulm und Neu-Ulm. Die Bewerberauswahl war zuvor anhand der Vorkenntnisse der Flüchtlinge in Handwerk und Industrie getroffen worden. Nach weiteren Vorgesprächen hatte der Personaldienstleister sieben Personen zum Bewerbertag nach Weißenhorn eingeladen.

Nach der Vorstellung des Unternehmens in ungezwungener Atmosphäre wurden die Teilnehmer durch die beiden Fortbildungszentren geführt. Hier bot sich die Möglichkeit, die innovative Schalungs- und Gerüsttechnik genauer kennen zu lernen und spezifische Fragen zu stellen. Im Anschluss führten PERI Ansprechpartner aus verschiedenen Fachbereichen Interviews mit den Bewerbern. „Alle Bewerber verfügen über sehr gute Deutschkenntnisse und fast alle besitzen bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung. Daher sehen wir bei vielen der heute anwesenden Bewerber Potential für ein erstes Praktikum oder auch mehr“, war dann die einhellige Meinung der PERI Beteiligten.

Dr. Fabian Kracht, Geschäftsführer für den Bereich Finanzen, Organisation und Personal ergänzt: „Mit dem Angebot, erste Berufspraxis zu sammeln und Einblicke in die deutsche Unternehmenskultur zu gewinnen, möchten wir den Flüchtlingen helfen, in ihrer neuen Umgebung besser Fuß zu fassen. Denn eine Eingliederung in die Arbeitswelt ist einer der wichtigsten Aspekte, wie Hilfesuchende aus aller Welt in unsere Gesellschaft integriert werden können.“

Ihr Pressekontakt bei PERI
Martina Pankoke 
+49 (0)7309.950-1191
E-Mail schreiben