You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

11
Nov
15
Dez

Effiziente Planung sichert optimale Materialverfügbarkeit weltweit

11. November 2016

PERI erhielt kürzlich den renommierten „Supply Chain Management Award 2016“ für ein neuartiges Logistikkonzept. Stellvertretend für das internationale Team nahmen Ramona Held und Dr. Bernd Rosenkranz (Mitte) die Auszeichnung von den Jurymitgliedern Dr. Petra Seebauer (1. v. r.echts) und Harald Geimer (1 von links) sowie dem Vorjahressieger und Laudator Johannes Giloth entgegen.
(Foto: André Baschlakow/EUROEXPO)

Presse Set

11. November 2016
  • Pressebericht (de)
  • 5.712 Zeichen (ohne Leerzeichen)
  • 1 Pressebild
  • 5.0 MB
Presse Set herunterladen

International anerkannter Innovationspreis für PERI

Anfang Oktober 2016 hat PERI einmal mehr bewiesen, dass das Unternehmen beim Thema Innovation auf internationalem Niveau ganz oben mitspielt: Bei einer Logistikkonferenz wurde die Abteilung Supply Chain Management für ihr neuartiges Logistikkonzept mit dem „Supply Chain Management Award 2016“ ausgezeichnet. Exzellente Planung ist nicht nur Anspruch des Unternehmens, sondern vielmehr unerlässlich, um den Kunden weltweit jederzeit mit den jeweils passenden Schalungs- und Gerüstsystemen zu versorgen. Der Innovationspreis bestätigt, dass die dazu im Unternehmen entwickelte Lösung erstklassig ist.

Viele mittelständisch geprägte, bayerische Unternehmen sind Marktführer in ihren Branchen. Dazu zählt auch der Schalungs- und Gerüstspezialist PERI. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 7.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit, die für unzählige kleine und große Bauprojekte in über 100 Ländern effiziente und sichere Schalungs- und Gerüstlösungen liefern. PERI zählt aber nicht nur in Bezug auf Schalungs- und Gerüsttechnik als einer der Marktführer weltweit. Auch bei Geschäftsprozessen zeigt sich das Unternehmen äußerst innovativ, das zeigt die kürzlich erteilte Auszeichnung „Supply Chain Management Award“.

„Wir haben bewiesen, dass PERI in der Disziplin Logistiknetzwerke ganz vorne mitspielt und konnten uns gegen namhafte Unternehmen durchsetzen – das erfüllt uns mit Stolz. Mit ihrer Motivation zur täglichen Verbesserung von Prozessen tragen alle PERIanerinnen und PERIaner dazu bei, unsere sehr gute Position im Markt weiter auszubauen und die Arbeitsplätze zu sichern“, freut sich Leonhard Braig, Geschäftsführer für die Bereiche Produkt und Technik über den besonderen Erfolg.

Der Projektkern: Das PERI Mietgeschäft und dessen Herausforderungen

Dass die PERI GmbH ihre Schalungs- und Gerüstsysteme nicht nur verkauft sondern auch vermietet, hat vielfältige Auswirkungen im Unternehmen. Einerseits investiert PERI weltweit in die Bereitstellung und Unterhaltung von Lagerflächen und Mietmaterial. Andererseits gehen mit der Vermietung verschiedenste Prozesse einher: Neben der kaufmännischen und logistischen Abwicklung der Aus- und Rücklieferung sind dies die Ein- und Auslieferung sowie die Mengen- und Qualitätskontrolle. Zudem gilt es, das Material stets in definierter Qualität für die Vermietung vorzuhalten – also entsprechend zu reinigen und bei Bedarf zu reparieren und zu sanieren. Besondere Herausforderung für die PERI Mietparks weltweit sind dabei unvorhersehbare Bauabläufe und die damit einhergehende Ungewissheit, wann welches Material in welchem Zustand wieder ins Lager zurückgeliefert wird.

Um eine noch bessere Materialbereitstellung und Lieferfähigkeit für die Kunden zu erreichen, wurde daher vor einiger Zeit das Projekt „Closed Loop Supply Chain“ ins Leben gerufen – in deutschen Worten „Geschlossener Kreislauf für den Materialaustausch“. Als Ergebnis sind heute weltweit Prozesse etabliert sowie Softwarelösungen im Einsatz, mit denen genau diese Ziele nachweislich erreicht werden konnten. Ein positiver Nebeneffekt: Auch die Produktion von Neumaterial konnte so im Sinne der Energie- und Ressourceneffizienz optimiert werden. So folgt PERI auch in dieser Hinsicht dem Anspruch der nachhaltigen Entwicklung und der Berücksichtigung ökologisch relevanter Aspekte. Das Projekt zeigt neben der nachhaltigen Erhöhung der Lieferfähigkeit, dass verantwortungsbewusstes, ökologisches Handeln für PERI einen ganz besonderen Stellenwert einnimmt.

Das Projektergebnis überzeugt die hochrangige Jury

Schon im Vorfeld der Fachkonferenz EXCHAiNGE, auf der vier Finalisten ihre Logistikprojekte vorstellen durften, hatte PERI sich gegen mehr als 100 weitere Bewerber durchgesetzt. Nach der Präsentation ihres Projekts „Closed Loop Supply Chain“ Anfang Oktober in Frankfurt ging das Weißenhorner Unternehmen als Sieger hervor. „PERI hat die Jury entlang sämtlicher Bewertungskriterien – Strategie, Prozesse, Organisation und Innovation – überzeugt“, erklärte Jurymitglied und Laudator Johannes Giloth, Senior Vice President Global Operations, Nokia Solutions and Networks GmbH & Co. KG. Jurymitglied Dr. Petra Seebauer, Herausgeberin des Fachmagazins LOGISTIK HEUTE, ergänzte zur prämierten Lösung: „Auch die Abbildung des Prozesses mit sämtlichen Daten in einem Software-Tool hat gezeigt, dass PERI damit den Grundstein für die Digitalisierung der Geschäftsprozesse legt.“

Geschäftspartner mit Zukunftsausrichtung

PERI erwartet für die kommenden Jahre weiteres Wachstum und stellt dafür im gesamten Unternehmen die Weichen, das hier beschriebene Projekt ist nur ein Beispiel für diesbezügliche Aktivitäten. Die konstante Suche nach weiter verbesserten oder auch neuartigen Produkten steht dabei im Mittelpunkt. Aktuell beispielsweise investiert PERI in ein neues Produktionswerk für innovative PERI UP Gerüsttechnik im benachbarten Günzburg. Gleichzeitig werden aber auch Abläufe regelmäßig hinterfragt. Alle Unternehmensbereiche suchen stetig nach Möglichkeiten, Prozesse zu optimieren und auch Personal stetig weiterzuentwickeln – um im Sinne des Leitbilds des Unternehmensgründers Artur Schwörer den Kunden in aller Welt die beste Lösung bieten zu können.

Der Leiter des Supply Chain Management freut sich für das große, internationale Team, das gemeinsam an der prämierten Logistiklösung gearbeitet hat. „Wir sind sehr stolz auf die Auszeichnung, die unsere sehr gute Position im Bereich Supply Chain Management im internationalen Wettbewerb bestätigt“, so Dr. Bernd Rosenkranz. „Insbesondere das bisher Erreichte zeigt uns, dass Supply Chain Management ein entscheidender Faktor im langfristigen Unternehmenserfolg ist. Dass dies auch von der Jury gewürdigt wurde, bestätigt die tolle Arbeit im internationalen Team.“

Ihr Pressekontakt bei PERI
Martina Pankoke 
+49 (0)7309.950-1191
E-Mail schreiben