You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

Rampenbrücke der B 30 am Autobahndreieck Neu-Ulm

Projektdaten

Standort: Neu-Ulm, Deutschland

Die 550 m lange Rampenbrücke dient als Überleitung der B30 von Biberach auf den Autobahnzubringer B28 Richtung Ulm. Im Rahmen der altersbedingten Generalsanierung wurden innerhalb von 5 Monaten Fahrbahnbelag und Gesimskappen sowie Leitplanken und Geländer erneuert.

Anforderungen

  • Die Brücke überquert im 350 m Radius insgesamt 4 Fahrbahnen und die Iller
  • Montage und Demontage der Gesimskappenschalung ohne Sperrung bzw. Gefährdung der Kreuzungsbereiche

Kunde

Xaver Lutzenberger GmbH & Co. KG, Pfaffenhausen

Projektbetreuung

PERI Niederlassung Weißenhorn

Kundennutzen

  • Ingenieurleistung und Material aus einer Hand
  • Wirtschaftliche und sichere Systemlösungen
  • Der VARIOKIT Montagewagen schottete die Baumaßnahme zuverlässig vom Straßenverkehr ab.
  • Der Arbeitsablauf wurde beschleunigt und gleichzeitig Straßensperrungen vermieden.
  • Vorhandenes Kundenmaterial konnte mit gemieteten Bauteilen aus dem PERI Mietpool ergänzt werden.
  • Erhebliche Kosten- und Zeitersparnis
Porträt von Richard Schedel, Leiter Arbeitsvorbereitung bei Xaver Lutzenberger GmbH & Co. KG, Pfaffenhausen
Richard Schedel
Leiter Arbeitsvorbereitung

Mit dem VARIOKIT Montagewagen konnten wir ein optimales und sicheres Arbeiten auf der Baustelle gewährleisten.

PERI Lösung

  • Ein 12 m langer Montagewagen aus VARIOKIT Bauteilen diente als Arbeitsbühne für Gesimskappenschalung. Dieser schirmte den Arbeitsbereich zuverlässig vom Straßenverkehr ab und sorgte für optimale Zugänglichkeit zu beiden Brückenunterseiten. So konnten im regelmäßigen 4-Stunden-Takt jeweils ein 10 m langes Teilstück fertiggestellt und verfahren werden.
  • Der Montage-Fahrwagen wurde weitestgehend mit kundeneigenem Standardmaterial aus dem VARIOKIT System und hinzu gemieteten Bauteilen aus dem PERI Mietpool realisiert. Denn die Systembauteile des VARIOKIT Ingenieurbaukastens sind standardisiert und dennoch flexibel für unterschiedlichste Anwendungsbereiche einsetzbar.
  • Zur Anpassung an die variierenden Querneigungen zwischen 4% und 6% ließen sich die Arbeitsbühnen beidseitig stets horizontal ausrichten.