You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

Festung Marienberg, Würzburg

Projektdaten

Standort: Würzburg, Deutschland

Die Stützmauer am Maschikuliturm, dem eindrucksvollsten und weithin sichtbaren Bauwerk der historischen Würzburger Festung Marienberg, musste aufwändig saniert und insbesondere stabilisiert werden. Um die Standsicherheit wieder herzustellen, waren Felsanker zu setzen sowie Verpressungen und Ausbesserungsarbeiten auszuführen.

Anforderungen

Für die  Bauarbeiten war ein projektspezifisch angepasstes Arbeitsgerüst mit standardisierten Systembauteilen gefordert, um alle Zugänge zu ermöglichen und zudem noch wirtschaftlich zu sein.

Kunde

Gerüstbauunternehmen: Eugen Wahner GmbH, Sulzfeld

Projektbetreuung

PERI Niederlassung Weißenhorn
PERI Niederlassung Nürnberg

Kundennutzen

  • Höchstmaß an Sicherheit und schnelle Arbeitsabläufe
  • Präzise baustellengerechte Komplettlösung
  • Optimale Arbeitsbedingungen und Wirtschaftlichkeit
  • Vermeiden zeitaufwändiger Anpassungsarbeiten
Thorsten Wahner
Bauleiter und Geschäftsführer

Die Zugangslösung mit dem Modulgerüst PERI UP Rosett und der VARIOKIT Brücke als zusätzliche Lagerfläche war hierfür am besten geeignet. Aus anderen Projekten wissen wir um die Vorteile der VARIOKIT Systemriegel, dadurch verringern sich unsere Montagezeiten.

PERI Lösung

Die PERI Spezialisten planten sowohl eine statische als auch wirtschaftliche Systemkomplettlösung für Zugang über Treppe und Plattform zur Festung. Dafür setzten sie einen 14,50 m hohen Treppenturm mit 75 cm breiten Alu-Treppenläufen sowie eine 6 m breite und 10 m lange Plattform als Übergang zum Mauerfuß ein. Diese diente gleichzeitig als Materialablage und war deshalb mit VARIOKIT Systemteilen für eine äußerst hohe Belastung von 6 kN/m² ausgelegt. Zur Felsseite hin lagerte die Plattform auf MULTIPROP AluDeckenstützen. Eine 75 cm große Vorsatzscheibe am PERI UP Treppenturm übernahm die treppenseitige Auflagerfunktion und Lastableitung über 14 m Höhe. Das Modulgerüst PERI UP Rosett Flex diente als 1 m breites und 24 m langes Arbeitsgerüst für die Bohr- und Injektionsarbeiten. Innenseitig war das Gerüst mittels Konsolen an die Wandneigung angepasst. An der Außenseite wurde die Arbeitsebene feldweise verbreitert, um Arbeitsraum und Lagerfläche zu erweitern.