You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

02
Mai
02
Mai

Majakka greift nach den Wolken – erstes Wohnhochhaus in Finnland

02. Mai 2018


Presse Set

02. Mai 2018
Helsinki, Finnland
  • Pressebericht (de | en)
  • 4.160 Zeichen (ohne Leerzeichen)
  • 3 Pressebilder
  • 41.7 MB
Presse Set herunterladen

Internationale Referenz | REDI Majakka Tower, Helsinki, Finnland

Am alten Hafen im östlichen Stadtzentrum von Helsinki, im Herzen von Kalasatama, entsteht das höchste Wohngebäude in Finnland – der 134 m hohe REDI Majakka Tower. Mit der Erfahrung und Kompetenz aus unzähligen Projekten weltweit im Bereich Klettertechnik unterstützten PERI Ingenieure das Baustellenteam bei der Planung und effizienten Umsetzung Finnlands größter Innenstadt-Baustelle.

Wie ein Leuchtturm (Majakka) prägt das Hochhaus das neue Stadtviertel REDI, bestehend aus sieben weiteren Hochhäusern sowie dem größten Einkaufs- und Unterhaltungszentrum der Innenstadt. Durch die architektonische Gestaltung der Hochhäuser wird ein urbanes und modisches Stadtviertel geschaffen.

Kompetenz im Bereich Klettertechnik und Servicequalität überzeugte

Mit etwa 5,5 Millionen Einwohnern auf einer Fläche fast so groß wie Deutschland gehört Finnland zu den am dünnsten besiedelten Ländern Europas. Hochhäuser mit über 15 Stockwerken wurden bisher in Finnland eher selten gebaut. PERI unterstütze daher das Baustellenteam bereits in der Planungsphase mit technischem Know-how. Anhand von zahlreichen europäischen Referenzprojekten mit PERI Klettertechnik veranschaulichten PERI Ingenieure die Funktionsweise und Vorteile des RCS Klettersystems. Bei einem Baustellenbesuch in Polen konnte das finnische Baustellenteam das Klettersystem im Einsatz sehen und bewertete die Lösung äußerst positiv, denn die Effizienzgewinne steigen mit zunehmender Gebäudehöhe. Für Bauwerke mit 10 bis ca. 30 Stockwerken ist das Schienenklettersystem RCS insbesondere durch die geringen Kosten für die mobile Kletterhydraulik eine sehr wirtschaftliche Lösung.

Ebenso wichtig wie die technische Unterstützung von PERI in der Planungsphase war die stetige Unterstützung bei allen technischen Fragen im Laufe der Bauausführung. Da das finnische Baustellenteam das RCS Klettersystem zum ersten Mal einsetzte, betraf das nicht nur Fragestellungen rund um die Anwendung, sondern auch die Lösungsfindung für die architektonischen Besonderheiten des Projekts.

Windgeschützt hoch hinaus

Als Einhausung und als Absturzsicherung diente die PERI Kletterschutzwand RCS P. Die lückenlose Umschließung der Rohbaugeschosse ließ das Baustellenteam zu jeder Zeit sicher und effizient arbeiten und schützte das Team auch in großen Höhen vor Wind- und Witterungseinflüssen. Aufgrund der Lage in Küstennähe mussten für die Planung und Ausführung des 134 m hohen Gebäudes hohe Windlasten berücksichtigt werden.

Durch das schienengeführte Klettern war die Klettereinheit zu jeder Zeit fest mit dem Bauwerk verbunden. Der Klettervorgang war sowohl schnell als auch sicher auch bei starkem Wind. Dies war ein entscheidender Vorteil, denn der Wind ist in dieser Region ein ernstzunehmender Risikofaktor. Der Bauzeitenplan berücksichtigte z. B. auch Ausfallzeiten an Tagen mit über 25 m/s Windgeschwindigkeit.

Kerne mit MAXIMO in kürzester Zeit geschalt

Der Skelettbau wurde durch mittig angeordnete Aufzugsschächte ausgesteift. Zur Herstellung der inneren Kernwände sorgte die MAXIMO Rahmenschalung mit passenden Schachtecken für eine wirtschaftliche Lösung. Die Schachtecken MXSE dienten dabei zugleich als 90° Innenecke und Ausschalelement. Dank ausgeklügelter PERI Technik entstand beim Lösen der Schachtecken und Ziehen mit dem Kran ein allseitiges Ausschalspiel von 35 mm, so dass sich die gesamte Innenschalung als komplette Einheit schnell ausschalen und per Kran aus- und für den nächsten Betonierabschnitt wieder einheben ließ. Die MAXIMO Kernaußenschalung kletterte mit dem RCS Schienenklettersystem nach oben.

Stadtviertel REDI

REDI ist derzeit eines der größten und bedeutendsten Bauprojekte der gesamten Metropolregion Helsinki. Das neue Stadtviertel besteht aus sechs Wohntürmen, einem Hotel- und einem Büroturm sowie dem REDI Einkaufszentrum, dem größten Einkaufs- und Unterhaltungszentrum im Herzen der finnischen Hauptstadt. Nach der geplanten Eröffnung im Herbst 2018 bietet das Einkaufszentrum REDI auf über 60.000 m² Verkaufsfläche den Bewohnern und Besuchern neben einem umfassenden Einzelhandelsangebot und Restaurants auch neue und überraschende Freizeitmöglichkeiten.

Pressekontakt | PERI Deutschland
Sie haben Fragen zu einer Veröffentlichung oder benötigen zusätzliche Informationen? Dann kontaktieren Sie uns – wir helfen gerne weiter: presse@peri.de