You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

01
Okt
01
Okt

Modular, kombinierbar, anpassungsfähig: Testing for Take-Off mit PERI UP

01. Oktober 2014


Presse Set

01. Oktober 2014
Erding
  • Pressebericht (de)
  • 4.236 Zeichen (ohne Leerzeichen)
  • 5 Pressebilder
  • 46.4 MB
Presse Set herunterladen

Arbeitsgerüst für den Airbus A350 XWB Prüfstand, Testhalle, Erding

Als wesentliche Voraussetzung für die Zulassung des Airbus A350 XWB führt die IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH in ihrer Testhalle in Erding umfangreiche Versuche am neuen Großraumflugzeug durch. Mit der Gerüstlösung von PERI wurde eine optimale Anpassung der Arbeitsebenen an Rumpf und Flügel erreicht. Die Modularität und Anpassungsfähigkeit des PERI UP Systems ermöglichen Testvorbereitungen und kontinuierliche Mess- und Inspektionsarbeiten.

Der Jungfernflug des neuen Langstrecken-Airbus A350 XWB (eXtra Wide Body) mit 65 m Spannweite fand zwar schon im Juni 2013 statt, doch bis zur Aufnahme des normalen Flugbetriebs sind noch viele Prüfungen zu absolvieren. Bevor ein neuer Flugzeugtyp in Serie gebaut werden darf, müssen eine Vielzahl von unterschiedlichen Tests durchlaufen werden.

Zu diesen Qualifizierungsmaßnahmen gehört auch die Simulierung eines kompletten Flugzeuglebens. Beim Gesamtzellen-Ermüdungsversuch EF-2 werden die Rumpfsektion sowie beide Tragflächen mit 88 servohydraulischen Zylindern belastet – eine Simulation von insgesamt 86.400 Flügen, dem Dreifachen der vorgesehenen Lebensdauer. Bei dem parallel auszuführenden EW-Versuch wird ein Versuchsflügel mithilfe von 41 Zylindern belastet – zusätzlich zu den Ermüdungslasten erfolgt hier die Belastung bis hin zur analytischen Bruchlast.

PERI UP Rosett Flex, das flexible Arbeitsgerüst für verschiedenste Anwendungen

Modular und flexibel ermöglicht das Arbeitsgerüst PERI UP Rosett Flex den uneingeschränkten Zugang zu den Prüflingen. Optimal angepasst an Rumpf und Flügel werden die Ermüdungsversuche durch regelmäßige Mess- und Inspektionszyklen von den Arbeitsebenen aus begleitet. Neben einem reduzierten Flächengewicht war insbesondere eine hohe Anpassungsfähigkeit der Gerüstkonstruktion gefordert: einerseits bei der Ausbildung der unterschiedlichen Plattformebenen in Höhen zwischen 7,00 m und 10,50 m, andererseits bei der Umrüstung der tragenden Stahlkonstruktion sowie der 88 schräg angeordneten Hydraulikzylinder. Zur Überbrückung der Tragflächen wurde PERI UP an RCS Kletterschienen sowie weiteren Systembauteilen des VARIOKIT Ingenieurbaukastens abgehängt.

Projektspezifisch ausgearbeitete Gerüstlösung

Mithilfe von PERI CAD wurde die Gerüstlösung übersichtlich und detailliert als 3D-Ausarbeitung geplant und visualisiert. Das 2,00 m x 1,50 m messende Grundraster wurde somit bereits zu einem frühen Zeitpunkt festgelegt. Durch diese Vorgehensweise ließen sich Störstellen schon im Vorfeld aufzeigen und minimieren. Gleichzeitig erreichten die PERI Ingenieure so eine optimale Anpassung der Arbeitsebenen an Rumpf und Flügel – unter Berücksichtigung der Stahl- und Hydraulikkonstruktionen sowie der freizuhaltenden Verkehrswege.

Die PERI Gerüstspezialisten stimmten ihr auf 2,5 kN/m2 Verkehrslast ausgelegtes Konzept mit Nutzer und Gerüstbauer detailliert und frühzeitig ab. Insbesondere das metrische Raster von PERI UP Rosett Flex war für alle Anpassungsbereiche von großem Vorteil: Denn jegliche Umrüstungen wurden mit Systembauteilen im 25-cm-Raster realisiert – ohne aufwändige Rohr-Kupplungsmontagen. Auch die Zugangstechnik mit den 1 m breiten Treppenläufen wurde perfekt in die PERI UP Gerüstlösung und das metrische Systemraster integriert.

Testhalle auf dem Gelände des Fliegerhorsts Erding

Die Flugzeugstrukturversuche am zweistrahligen Großraumflugzeug Airbus A350 finden in einer eigens hierfür errichteten Testhalle auf dem Gelände des Fliegerhorsts Erding statt. Länge und Breite der Halle betragen 71 m, die Höhe knapp 30 m. Die komplette Testanlage inklusive Infrastruktur ist modular und mobil konzipiert – und somit flexibel einsetzbar.

Auftraggeber

IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn

Gerüstbauunternehmen

Kerscher Gerüstbau, Atting/Rinkam

Projektbetreuung

PERI Niederlassung Nürnberg
PERI Niederlassung Weißenhorn

Pressekontakt | PERI Deutschland
Sie haben Fragen zu einer Veröffentlichung oder benötigen zusätzliche Informationen? Dann kontaktieren Sie uns – wir helfen gerne weiter: presse@peri.de