You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

04
Nov
04
Nov

Sicheres und effizientes Arbeiten bei Gymnasium-Baustelle

04. November 2019


Presse Set

04. November 2019
Wetzlar
  • Pressebericht (de)
  • 4.482 Zeichen (ohne Leerzeichen)
  • 8 Pressebilder
  • 70.0 MB
Presse Set herunterladen

Goetheschule Wetzlar, Wetzlar

Beim Bau der Goetheschule Wetzlar sorgt der kranversetzbare Stützturm MDS K des PERI UP Gerüstsystems für hohe Geschwindigkeit und Sicherheit. Der Auf- und Abbau erfolgt ohne PSAgA im Schutz eines umlaufenden Geländers.

Das Schulzentrum Wetzlar wird bis Ende 2024 komplett umstrukturiert. Das Investitionsvolumen für das ehrgeizige Bau- und Sanierungsvorhaben beträgt insgesamt 92 Mio. Euro. Wichtigstes und derzeit aktuelles Teilprojekt ist der Neubau der Goetheschule, das größte Oberstufengymnasium im Bundesland Hessen. Das viergeschossige Schulgebäude der Goetheschule wird in nur 2 Jahren Gesamtbauzeit als Ersatzneubau realisiert. Im April 2019 wurde mit den Bauarbeiten begonnen, bereits im Sommer 2021 sollen rund 1.000 Schüler und die Schulverwaltung einziehen. Auf einer Grundfläche von 72,50 m x 60,50 m sind 49 Klassenzimmer, 17 Fachräume, ein zweigeschossiger Hörsaal und eine Mediothek untergebracht. Darüber hinaus stehen 12 Büroräume für die Verwaltung zur Verfügung.

Komplexe Rohbauarbeiten

Die komplexen Rohbauarbeiten führt die Faber & Schnepp Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG aus Gießen aus. Den raschen Baufortschritt unterstützt PERI mit umfassenden Schalungs- und Gerüstlösungen sowie einem kompetenten Baustellensupport. Das in massiver Stahlbetonbauweise zu errichtende, knapp 20 m hohe Bauwerk weist Deckenstärken zwischen 28 cm und 36 cm auf. Neben der Verwendung der einseitig bedienbaren MAXIMO Rahmenschalung mit dem Konsolensystem MXK für die Stahlbetonwände und MULTIFLEX Träger-Deckenschalung für die Geschossdecken sorgt insbesondere das Gerüstsystem PERI UP Flex für effizientes Arbeiten und hohe Sicherheit – sowohl in der Verwendung als Bewehrungsgerüst als auch in der Funktion als Tragsystem bei der Unterstützung hoher Decken.

Integrierter Treppenlauf

Kranversetzbare PERI UP Flex Bewehrungsgerüsteinheiten erleichtern und beschleunigen die täglich anfallende Baustellentätigkeiten wie Bewehren, Schalen und Betonieren der bis zu 8 m hohen Stahlbetonwände. Durch die in die Einheiten integrierten Gerüsttreppen ist jede der bis zu 6,60 m hohen Arbeitsebenen rasch erreichbar. Die 75 cm breiten Alu-Treppenläufe lassen sich auch mit Werkzeug oder Baumaterialen bequem und vor allem sicher begehen. Die zugfest verbundenen Gerüsteinheiten sind inklusive der Treppenzugänge mit jeweils einem Kranhub komplett umsetzbar und sind ohne zusätzlichen Ballast oder Verankerung standsicher.

Modulares Traggerüstsystem

Die Unterstützung der MULTIFLEX Träger-Deckenschalung erfolgt bei großen Raumhöhen wie beispielsweise im Foyer und im Hörsaal mit MDS K Stütztürmen auf Basis des PERI UP Gerüstbaukastens. Mit nur zwei unterschiedlichen Turmgrundrissen – 1,25 m x 1,00 m und 1,25 m x 1,50 m – werden auf der Wetzlarer Schulbaustelle alle Deckenlasten aus bis zu 8 m Höhe sicher abgeleitet. Im Bereich massiver Unterzüge mit 96 cm und 106 cm Höhe sorgen mittels Horizontalriegel im ebenfalls 25-cm-Systemraster angekoppelte Vorsatzscheiben für die Abtragung konzentrierter Vertikallasten.

Sichere Montage

Der MDS K Stützturm mit der Aufbaulogik mitkletternder Beläge ermöglicht eine sichere Traggerüstmontage im Schutz eines um- und vorlaufenden Geländers. Somit befindet sich der Arbeiter in allen Montagesituationen und in jeder Höhe stets in gesicherter Position – ganz ohne weitere Sicherungsmaßnahmen. Zudem sind die 1,25 m breiten MDS K Rahmen mit nur 16 kg äußerst leicht und können von der jeweiligen Belagebene aus ergonomisch vorteilhaft in Körpermitte montiert werden. Durch die sich stets wiederholenden Arbeitsschritte lassen sich die Stütztürme nicht nur sicher, sondern auch äußerst effizient bis maximal 21,39 m Turmhöhe montieren. Ein weiterer Vorteil: Die Türme sind sofort nach der Montage ohne weitere Zusatzmaßnahmen als komplette Einheit kranversetzbar.

Bauunternehmen

Faber & Schnepp, Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG, Gießen

Projektbetreuung

PERI Niederlassung Frankfurt

 

Pressekontakt | PERI Deutschland
Sie haben Fragen zu einer Veröffentlichung oder benötigen zusätzliche Informationen? Dann kontaktieren Sie uns – wir helfen gerne weiter: presse@peri.de

Anmeldung zum Presseverteiler

Monatlich neue Pressemitteilungen rund um Schalungen und Gerüste.

Zur Anmeldeseite