Tunnel

PERI GmbH - Oeresund-Verbindung, Dänemark-Schweden PERI GmbH - Oeresund-Verbindung, Dänemark-Schweden PERI GmbH - Oeresund-Verbindung, Dänemark-Schweden Weitere Bilder  

Oeresund-Verbindung, Dänemark-Schweden




PERI Schalungsmaschine für den weltweit größten monolithischen Tunnel

Seit 2000 verbindet das Øresund-Projekt Schweden und Dänemark mit einer vierspurigen Autobahn sowie einer zweispurigen Eisenbahnlinie. Neben zwei Brückenrampen, einer überhöhten Brücke und einer künstlichen Insel, wurde ein abgesenkter Tunnel erstellt, der volumenmäßig der größte der Welt ist.

Aufgrund der jahrelangen Erfahrungen im monolithischen Tunnelbau setzte sich PERI bei der internationalen Ausschreibung gegen 15 Mitbewerber durch. In nur acht Monaten gelang es, die komplette Planung, Fertigung, den Transport und die Montage abzuwickeln.

Herstellverfahren
Erstmalig im Tunnelbau wurde die seit den 60er Jahren aus dem Brückenbau bekannte Taktschiebemethode eingesetzt.
Zwei stationäre Produktionslinien fertigten insgesamt 20 Tunnelelemente von je 176 m Länge. Diese Elemente wurden in acht Einzelsegmenten von jeweils 22,20 m gegossen.

Nach Fertigstellung der einzelnen Tunnelelemente erfolgte der Transport in ein schleusenähnliches Becken. Jeweils ein Element wurde auf Meeresspiegelhöhe abgesenkt, mit Pontons versehen zur Tunnelachse geschleppt und mittels Satellitennavigation positioniert. Dann folgte das Absenken in einen auf dem Meeresboden vorbereiteten Graben. Anschließend wurde der Ausbau von innen vorgenommen.

Die Schalung
Die Segmente wurden in zwei hydraulisch zu betätigenden Schalungsbaugruppen betoniert, welche jeweils aus einer Boden- , zwei Außen-, fünf Tunnelschalungen, vier Transportträgern, diversen Hilfsfundamenten sowie zwei Stirnabschalungen bestanden.
Wie beim Taktschiebeverfahren üblich, wurden jeweils acht Segmente nacheinander betoniert und verschoben. Die Boden- und Außenschalung war stationär.

Neben der stationären Vorfertigung der monolithisch betonierten Tunnelsegmente war PERI Schalungs-, Gerüst und Ankertechnik auch bei der Herstellung der Brückenfahrbahnelemente eingesetzt.

Baubeschreibung:
Länge des Tunnels: 3,6 km
Baubeginn Tunnel: November 1996
Fertigstellung Rohbau Tunnel: Anfang 1999
OTC-Øresund Tunnel Contractors:
NCC AB (Schweden), The Laing Group (Großbritannien), Boskalis Westminster Dredging B.V. (Niederlande), Dumez-GTM (Frankreich),
E. Phil & Son A/S (Dänemark)

PERI Systeme im Einsatz
  • TRIO
  • DK - SK Ankersystem
  • Projektbetreuung: PERI Danmark A/S, Dänemark
    PERI GmbH, Deutschland
     
    LinkedIn
    Twitter
    Xing